Grundsätze

Trotz immer besserer technischer Sicherheitsvorkehrungen, ist der Mensch letztendlich in einem hohen Maße selbst verantwortlich mit seinem Verhalten die Sicherheit zu gewährleisten. Eine besondere Verantwortung tragen vor allem Eltern, Betreuer und Erzieher.

Vor dem Üben

  • Übungsgeräte (wie KletterDschungel) entsprechend der Montagevorschriften aufbauen.
  • Sicherheitsabstände einhalten, besonders zu Kanten, Fenster, Bildschirmen usw. KletterDschungel, KletterDschungel Holz
  • Gebrauchsanleitung gründlich lesen und befolgen.
  • Sicherheitshinweise befolge.
  • Fallhöhe und Fallschutz beachten.
  • Vor dem Üben erst andere Spielsachen wegräumen.

Beim Üben

  • Angemessene Kleidung tragen, vor allem Schmuck, Ketten usw. meiden.
  • Kinder erkennen häufig Gefahrenquelle nicht genügend und müssen deshalb durch Eltern oder Betreuer immer wieder auf mögliche Unfallquellen hingewiesen werden.
  • Beispiel: Rollen auf einem großen Ball. Die Entfernung, die der Ball zurücklegt, kann ein Kind schwer einschätzen. Stoßgefahr.
  • Gerade bei unbekannten Geräten Hilfestellung anfangs geben.
  • Gelenke, Sehnen und Bänder sind noch in der Entwicklung. Deshalb lieber keine maximalen Kraftanstrengungen, keine extremen Stoßbelastungen.
  • Die Ausstattung der Sportgeräte an das Alter der Kinder anpassen.
  • Beispiel: Kleine Kinder können Leiter hochklettern, aber nicht alleine zurück! Sperre in Leiter einbauen
  • Auf die Kinder eingehen. Vom Leichte zum Schweren.
  • Keine Angstsituationen hervorrufen. Wenn die Kinder Freude und Spaß haben, bewegen Sie sich automatisch sicher.

Kontakt/Impressum